15.000 Euro für einen Guten Zweck erlaufen!

(PS) Umwerfend ist die Akzeptanz der Veranstaltung bei der Bevölkerung der Badestadt. So gehört es mit zum guten Ton, auch beim achten Sponsoringlauf irgendwann mehr oder weniger viele Runden zu drehen. Einen Rekord an Teilnehmern stellte die Concordiaschule auf, die mit 239 Läufern am Samstagnachmittag an den Start ging und mit 3.245 Runden über 2.000 Kilometer lief. Gerne gab daher Schirmherr und Schulleiter Wilfried Althaus bei dieser Gruppe einen separaten Start. Nur ein paar Kinder weniger bot die Evangelische Grundschule der Badestadt auf. 191 Schüler drehten auf der 620 Meter langen Strecke ihre Bahnen. Mit 110 Teilnehmern war auch der Kindergarten Adolf Kolping Straße vertreten.

Doch lange nicht nur Kinder waren auf der Laufstrecke anzutreffen. Etwa 30 Erwachsene liefen mit mehr als 100 Runden einen doppelten Marathon, etwa 17 Läufer waren über 100 Kilometer im Arminiuspark unterwegs. Mit dabei und dies immer wieder: Horst Hirsch, der 1.111 Kilometer in den acht Jahren dieser Veranstaltung gelaufen ist. Zu finden auf der Hitliste der Teilnehmer ist auch die West-Kompanie des Bürgerschützenvereins, die 190 Runden geschafft haben oder das BTZ Paderborn mit 74 Teilnehmern. Unterstützt wurde die Veranstaltung von vielen Einzelspenden von Privatpersonen oder Firmen und Einrichtungen.

Und wer nicht laufen konnte, wollte oder seine Runden schon gedreht hatte, fand sich an den Getränke- und Essenständen ein, die für eine angenehme Biergarten-Atmosphäre sorgten. Fleißig auch wieder aktiv: Die Damen der Aktiven sorgten im Verpflegungszelt für die Läufer und Besucher mit Brötchen für Kraft. Wer nicht sportlich aktiv sein wollte, konnte auch hier die Veranstaltung finanziell unterstützen und somit Gutes tun. Musikalisch unterhielt der Kolping-Musikverein, der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr und erstmals am Samstagabend auch die fünfköpfige Band „b-sides-live“ die Besucher und Sportler.