Rekordbeteiligung bei Jubiläumslauf

Pünktlich um 14 Uhr schickte Professor Dr. Alexander Weber die ersten Läufer von letztendlich 1.700 Mitstreitern auf den 620 Meter langen Rundkurs um den Arminiuspark. Wie nun schon zur Tradition geworden ließen sich Jung und Alt die Möglichkeit nicht nehmen „Laufend Gutes zu tun“. Das Wetter spielte trotz aufziehender Wolken wieder einmal mit, Petrus wollte sich später nicht vorwerfen lassen, dass dieser Jubiläumslauf ein voller Erfolg wird. Bürgermeister Willi Schmidt, ging erst sehr spät auf die Strecke, wollte er sich wohl in aller Ruhe die körperliche Verfassung seiner potenziellen Nachfolger anschauen? Wieder einmal hielten die Schulen, Kindergärten, Vereine und Gruppen ihr Wort und ließen keinen Zweifel daran, dass der 10. RUN FOR HELP wohl Maßstäbe setzen wird. „Mister RUN FOR HELP” Horst Hirsch ließ sich seinen Rekord nicht nehmen und stand wie gewohnt seinen Mann. Welchen Stellenwert er für die Veranstalter hat brachten sie dadurch zum Ausdruck, dass er die Startnummer 1 verliehen bekam, die ihm zu Ehren nie wieder an einen anderen Läufer vergeben wird. Wünschen wir ihm, dass er die Nummer 1 noch lange durch den Arminiuspark tragen wird. Für den guten Zweck sind insgesamt mehr als 15.000 Euro zusammengekommen. Der RUN FOR HELP bedankt sich bei allen Läufern, Spendern und Helfern.